Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz priorisieren

Laut dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) sind ArbeitgeberInnen verpflichtet, für Sicherheit und Gesundheitsschutz der ArbeitnehmerInnen in Bezug auf alle Aspekte die die Arbeit betreffen, zu sorgen.

Überblick

Jedes Unternehmen ist verpflichtet, einen sicherheitstechnischen und arbeitsmedizinischen Präventivdienst zur Verfügung zu stellen. Außerdem ist eine Arbeitsplatzevaluierung notwendig. Das heißt, dass Gefahren am Arbeitsplatz ermittelt und beurteilt werden.

Wenn Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz garantiert sind, sorgt dies für zufriedene Beschäftigte, geringere Ausfallzeiten aufgrund von Krankenständen oder Arbeitsunfällen und eine höhere Arbeitsmotivation.

Mein Angebot
ArbeitnehmerInnenschutz

Gerne stehe ich Ihnen als kompetente Partnerin im Bereich Sicherheits- und Gesundheitsmanagement zur Seite. Als Sicherheitsfachkraft und Arbeitspsychologin weiß ich, worauf es ankommt und unterstütze Sie dabei, alle notwendigen Maßnahmen gesetzeskonform umzusetzen.

  • Arbeitsplatzevaluierung in Hinblick auf eventuelle Sicherheitsmängel oder Gefahrenquellen in Ihrem Unternehmen
  • Evaluierung der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz
  • Begehung von Arbeitsstätten im Sinne der jährlichen Präventionszeiten als Sicherheitsfachkraft (ASchG: 82a)