Arbeits- und Organisationspsychologie
mit Fokus auf den "Faktor Mensch" im System Arbeit

Im Blickfeld der Arbeits- und Organisationspsychologie steht sowohl der Mensch als Individuum als auch das Unternehmen als Ganzes. Durch entsprechende Präventionsmaßnahmen – sowohl auf der Verhaltensebene (Person) als auch auf der Verhältnisebene (Organisationale Rahmenbedingungen) – wird die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens und das Arbeitsvermögen der Belegschaft gefördert.

Überblick

Es gibt wissenschaftlich beforschte Grenzen, ab denen Arbeitsbedingungen für Menschen zur psychischen und oder sozialen Belastung werden.

Psychische Belastungen sind laut ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG § 2, Abs. 7) zu evaluieren und die ExpertInnen dafür sind Arbeits- und OrganisationspsychologInnen.

Die Evaluierung ist eine Einheit aus:

  • Ermittelung, Beurteilung und Bewertung von arbeitsbedingten (psychischen) Belastungen
  • Festlegung und Umsetzung von Maßnahmen unter Einbeziehung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Dokumentation (SiGe-Dokumente)
  • Wirksamkeitsüberprüfung und Aktualisierung

Der Nutzen dieser gesetzlichen Vorgabe:

  • Wirtschaftlicher Erfolg
  • Optimierung der Arbeitsorganisation
  • Stärkere Bindung der MitarbeiterInnen an das Unternehmen
  • Geringere Ausfallzeiten und Erhaltung der Arbeitsfähigkeit
  • Verbesserung des Betriebsklimas

Mein Angebot
Arbeits- und Organisationspsychologie

Ich unterstütze Sie bei der Planung und Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Evaluierung der psychischen Belastungen (gemäß ASchG § 4,5,7)

Arbeitspsychologische Beratung – auch im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Präventionszeiten (gemäß ASchG 82a, Abs. 5) möglich

Begleitung von Veränderungsprozessen

Arbeitspsychologische Einzelgespräche

Führungskräfte- und Teamcoching bzw. Training

Vorträge und Workshops zu folgenden Themenfeldern: Stress- und Burnoutprävention, Resilienz, Konfliktmanagment, Alternsgerechtes Führen, gesundes Führen, Zeitmanagement, Multitasking, Kommunikation, Wissensmanagement